piep, piep, piep-Das Buch der Töne und Geräusche

“ Der Affe macht uh-uh-uh“, „die Glocken machen bimbam“, die Tür macht „klopf, klopf“ . Dieses sehr gelungene, dicke Bilderbuch mit tollen, abstrakten Illustrationen ist ein Must-Have in der Bibliothek eines jeden Babys, ab ca. 10  Monaten. Unser knapp 1-jähriger Sohn hört bei jeder der 116 Seiten gespannt zu und hat freut sich über die vielen verschiedenen Geräusche, meine Mimik und Gestik dazu und versucht schon seine eigenen Immitationen.

Dr. Brumm feiert Geburtstag

Das Bilderbuch ist zum 10-jährigen Jubiläum von Dr. Brumm erschienen und erzählt die Geschichte von Dr. Brumm, dem Bären, der seinen eigenen Geburtstag verschwitzt hat und daher auch vergessen hat, eine Geburtstagsparty vorzubereiten. Kaum merkt er dies, stehen auch schon seine Freunde vor der Tür, um mit ihm zu feiern. Kurz entschlossen bittet Dr. Brumm alle Freunde aufs Feld und feiert einen gänzlich unvorbereiteten Geburtstag mit Eierlaufen ohne Eier und Sackhüpfen ohne Säcke. Als die Stimmung gerade zu kippen droht, fällt Dr. Brumm ein, dass sie dem Bauer Hackenpiep helfen können, Heu aufzusammeln. Zwei Teams treten gegeneinander an. Am Ende wird die Party die beste Geburtstagsfeier, die Dr.Brumm’s Freunde je erlebt haben.

Ein Esel ist ein Zebra ohne Streifen – 44 fast wahre Geschichten

Ein Band mit 44 herrlich lustigen Lügengeschichten, die sich Onkel Theo ausgedacht hat und seinen Neffen und Nichten erzählt. Jede der 44 kurzen Geschichten startet damit, dass die Kinder erwartungsvoll auf Onkel Theos grünes Sofa springen und er ihnen verspricht: „heute werdet ihr mal wieder was lernen“. Dass darauf jedesmal eine witzige, vollkommen an den Haaren herbeigezogene Lügengeschichte über die Herkunft von ganz alltäglichen Dingen, wie z.B. die Banane, Spaghettis, Autos, dem Telefon oder verschiedenen Tieren folgt, stört die Kinder im Buch, wie auch meine zu Hause beim Vorlesen, in keinster Weise. Erfreut rufen sie am Ende einer jeden Geschichte unbeirrt: „So ein Quatsch!“.  Onkel Theo kontert darauf: „Quatsch nennt Ihr das? Und euch soll ich nochmal was erzählen?“ Und weil die Kinder sehr darum baten, verspricht Onkel Theo darauf: „Also gut. Vielleicht ein anderes Mal. Aber für heute ist Schluss.“ Meine Kinder lieben dieses Buch, seine Ironie und die sich wiederholenden Textpassagen, v.a. das „So ein Quatsch!“ , sprechen sie am Ende jeder Geschichte schmunzelnd mit. Ab 6 Jahren empfohlen – ein großer Spaß, den sich perfekt als kurze Gutenachtgeschichte eignet!

Die Ritterburg: Wieso?Weshalb?Warum

Die Ritterburg gehört zur Audio CD Reihe Wieso? Weshalb? Warum? und eignet sich gut für Kinder ab 2 Jahren. Schon die kleinsten Zuhörer bekommen hier einfache und spannende Fragen zu Rittern, Ritterburgen und Ritterrüstungen beantwortet. Nette Lieder zum Mitsingen und Wiedererkennen machen die CDs aus dieser Reihe zu einem lustigen Begleiter auf Autofahrten. In der gleichen Reihe sind u.a. auch CDs zu den Themen Feuerwehr, Polizei, Baustelle, In den Bergen und das Pony erschienen.

Das ist kein Karton

Autor: Antoinette Portis

Das ist kein Karton ist ein Buch, das die reiche Phantasie unserer Kinder beschreibt. Kennen wir das nicht alle: Ein neues Spielzeug ist geschenkt, doch das Interesse daran ist schnell verflogen. Viel spannender jedoch der alte große Pappkarton im Keller, mit dem es sich stundenlang spielen lässt, denn er kann alles sein: Eine Rakete, ein Rennauto oder ein Haus. Der Phantasie der Kinder sind hier keine Grenzen gesetzt. Antoinette Portis greift dieses Phänomen auf und zeigt Seite für Seite, zu was der Karton alles werden kann. Nach dem Vorlesen dieses Buches kann ich mir sicher sein, dass die nächste Frage der Kinder ist:“ bitte dürfen wir einen Karton haben“.

Das große Schnüpperle Weihnachtsbuch

Autor: Barbara Bartos-Hoeppner

Das große Schnüpperle Weihnachtsbuch eignet sich wunderbar zum Vorlesen/selbst lesen in der Advents- und Weihnachtszeit. Jeden Tag im Dezember gibt es eine eigene Geschichte.  Tag für Tag tauchen wir  ein in das Leben vom sechsjährigen Schnüpperle und seiner Schwester Annerose. Die beiden erleben die Vorweihnachtszeit wie viele Kinder: sie erwarten sehnlichst den ersten Schnee, backen Plätzchen, freuen sich auf den Nikolaus und können den 24. kaum erwarten. Manchen mag dieser Klassiker vielleicht etwas altertümlich vorkommen, es erzeugt jedoch eine einzigartige Vorweihnachtsstimmung ab von Konsum und Trubel.

Die schönsten Geschichten vom Hasenfranz

Autor: Ursel Scheffler

Die schönsten Geschichten vom Hasenfranz sind ein perfektes Vorlesebuch zu Ostern. Der Hasenfranz  beschließt eines Tages Osterhase zu werden und möchte nun alles über Ostern lernen.

In den drei aufeinanderfolgenden Geschichten erfahren wir , wie Hasenfranz Osterhase wurde, welche Abenteuer er beim Ostereierverstecken erlebte und wie er letztendlich auch noch vier Eierdiebe fängt. Meine Kinder haben viel Spaß an der gelungenen Illustration mit den großflächigen Bildern, die die Phantasie anregen und eine weitere Erzählebene schaffen. Die dritte Geschichte hat Zeichnungen im Text, so dass die Kinder selbst mitlesen können.

Kasimir tischlert

Autor: Lars Klinting

In „Kasmir tischlert“ wird anhand der Geschichte des Bibers Kasimir jegliche Wissbegier der jungen Leser über Tischlern, Werkzeuge und deren Nutzen befriedigt. Der Autor Lars Klinting nimmt seine Leser sogar so ernst, dass er ihnen  auch eine richtige Anleitungen zum Bau einer Werkzeugkiste mitgibt. Die Bilder sind wunderbar realistisch und detailgetreu.

Der Biber Kasimir hat mal wieder eine große Unordnung in seiner Werkstatt und muss dauernd nach seinen Sachen suchen. Als er endlich seine Zeichnung zum Bau einer Werkzeugkiste findet , können wir ihm Schritt für Schritt beim Tischlern folgen. Nachdem die Kiste fertig ist und ein Werkzeug nach dem Anderen darin seinen Platz gefunden hat,  ist auch das Chaos in der Werkstatt beseitigt und die kleinen Tischler haben jede Menge Ahnung, wofür sie Anschlagwinkel, Zollstock, Bügelsäge und Feile benötigen.

Das Besondere an diesem Buch ist, dass hier genauso viel Wissen vermittelt wird, wie in einem Sachbuch. Dank der Geschichte und Illustration wird es aber viel zugänglicher für die Kinder.

Wie lange ist ein Jahr

Autor: Ulrike Schultheis

… ein Buch mit einem schönen Namen…. Mit dem Mädchen Sophia reisen wir einmal durch ein ganzes Kinderjahr. Denn am Abend ihres 5. Geburtstages möchte Sophia wissen, wann denn nun endlich ihr nächster Geburtstag ist. Da erzählt ihr die Mutter, was alles Spannendes in einem Jahr passiert. Da wir Eltern diese Frage so oft gestellt bekommen, fand ich dieses Buch sehr passend und wollte es unbedingt für meine Kinder haben. Auf anschauliche Weise, nämlich anhand der 4 Jahreszeiten, wird hier die Dauer eines Jahres schon für die Kleinsten Kinder verständlich gemacht.